Startseite Der Verein Termine Der Ort Thal Impressum
Geschichte Sehenswürdigkeiten

Wanderwege in und um Thal

1. - Rund um die Scharfenburg

Strecke: 3 km
Höhenunterschied: ca. 80 m
Schwierigkeitsgrad: leicht
Markierung: weißes Quadrat mit grünem Streifen (Bestandteil des Rund-wanderweges beginnend am Hotel "Thalfried" über Burg Scharfenberg-Rögispromenade-Tempelchen-Glockenhaus- zum Hotel "Thalfried")
Wegbeschreibung:
Vom First Class Hotel "Thalfried" durch den gegenüberliegenden Park an Schule u. Friedhof vorbei zur Scharfenbergpromenade - hier kann man Anpflanzungen von verschiedenen Gehölzen u. Sträuchern sehen, die mit kl. Kennzeichnungstäfelchen versehen sind - über die Scharfenbergpromenade mit Aussicht zum Freibad Thal und Fernsicht zu den Hörselbergen gelangt der Wanderer zum Aufgang Burgruine Scharfenberg (ca. 10 Minuten).
Vom Aussichtsturm Scharfenberg genießen Sie einen Rundblick über Thal zur Tropfsteinhöhle Kittelsthal, den Gr. Inselsberg und zu den Hörselbergen (im Eingangsbereich des Turmes sind Info-Tafeln über Geschichte der Scharfenburg u. weitere Sehens-würdigkeiten i. OT Thal untergebracht).
Nach Besteigung der Burgruine wandern Sie den gleichen Weg zurück und überqueren die Seebacher-Str. zur Rögispromenade (Naturlehrpfad - hier sind Schautafeln über Flora u. Fauna der Region angebracht und der Wanderer findet einen Gedenkstein zu Ehren des Mundartforschers Dr. Walter Stoll - die Rögispromenade führt zum Grillplatz am Stauweiher im Fuchsgrund. Hier befindet sich ein seltenes Biotop - Orchideenstandort (Fuchs'sche Kuckucksblume (blüht im Juni rotgefleckt u. weiß). Der Stauweiher hat einen Fischbestand, der vom Anglerverein betreut wird.
Nun folgt man ca. 300m der Rösickestraße bis zum Aufstieg Schoßbergpromenade / Tempelchen. Hier genießt man einen schönen Ausblick auf den oberen Ortsteil Thal. Vom Tempelchen gelangt man auf einem gut begehbaren Weg zum Glockenhäuschen.
Von hier aus kann man direkt zur Glockenstraße / Ruhlaer Straße absteigen und kommt zu den beiden historischen Bauten Thals - dem "Oberhof" (Heimatstube) und dem "Unterhof" (früher Rathaus, jetzt Standesamt).

2. - Rundwanderung über Kittelsthal

Strecke: 8 km
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Markierung: teilweise Bestandteil des Rundwanderweges, weißes Quadrat mit grünem Querstreifen - wie Variante I - fortführend zur Klosterkirche - über Tropfsteinhöhle, Kittelsthal-Ebertsberge-Freibad, Kneipp-Anlage zum Hotel "Thalfried" zurück
Wegbeschreibung:
Man läuft, wie in Variante I angegeben bis zur Glockenhäuschen-Schautafel, dann durch den Schoßberggrund entlang des Baches zum Hotel "Klosterschänke".
Hier befindet sich in unmittelbarer Nähe die Klosterkirche des ehemaligen Wilhelminerklosters Weißenborn mit Gartenanlage (Steinkreuz u. Klosterstein). Nach Überquerung der Straße am "Brünnchen" durch das Mönchsfeld (Str.) rechts abbiegen zum "Alten Keller" (Sitzecke). Hier genießt man den schönen Blick zur Burgruine Scharfenberg, Schwimmbad und Sportstätten Thal.
Nun folgt man dem Weg zur Tropfsteinhöhle (bereits 1896 als Schauhöhle eröffnet). Einkehrmöglichkeit Cafe & Restaurant "Zur Tropfsteinhöhle" - Aussicht zu den Hörselbergen u. Ebertsbergen.
Folgt man nun von der Tropfsteinhöhle abwärts ein Stück des Rundwanderweges durch die Ortslage Kittelsthal, gelangt man am "Krummtsberg" (Steinbruch bis 1960) vorbei zur B88, überquert diese und kommt am Gelände des Freizeit-Treffs "Active-Life" zu den Ebertsbergen. Über den Wanderweg am Ebertsberg gelangt man am "Eselsstieg" ortseinwärts zum "Richtershölzchen" (Neubaugebiet ab 1992), überquert abermals die B88 und erreicht über die Burgstraße die Kneipp-Anlage Thal. Das Freibad Thal, Sportplatz, Tennisplatz und -halle sind in unmittelbarer Nähe. Von hier ist es nun nicht mehr weit zum Ausgangspunkt Hotel "Thalfried".


zum Seitenanfang